Software from Holland

PolderbitS

 

Deutsch

English

Nederlands

Español

Einfache audio & video software

seit 1995
Letzt erneut: 18-01-2012
Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Sound Recorder und Editor

Home page
Überblick
Neuigkeiten
Systemanforderungen
FAQ
Was Benutzer sagen
Download
Bestellung
Kontakt
PolderPlus

Anschlußmöglichkeiten

 

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie Ihre Audioquellen an Ihren PC anschließen müssen, um den PolderbitS Sound Recorder und Editor zur Übertragung Ihrer Musikstücke auf CD oder ins MP3-Format, zu verwenden.

Sie können unsere Software dazu verwenden, Musik von LP’s, Kassetten, Minidisks oder anderen Tonträgern, die auf einer normalen Stereoanlage, einem Kassettenrekorder, einem Minidiskplayer oder einem Kassettendeck abgespielt werden können, zu digitalisieren.
Um eine dieser Audioquellen zu verwenden, müssen Sie deren Ausgang mit dem Eingang Ihres PCs verbinden.

Tip Die hierfür notwendigen Kabel können Sie in jedem Fachgeschäft für ein paar Euro kaufen.

Diese Seite beschäftigt sich mit den folgenden Themen:


Der Audioeingang Ihres Computers

Sie können sich Ihren Computer als Kassettenrecorder vorstellen, mit dem Sie Musik aufnehmen können. Sie haben dies sicherlich schon einmal gemacht.

  • Desktop Computer

    Desktop

    Der Audioeingang eines Computers befindet sich normalerweise auf der Rückseite des PC-Gehäuses, und ist eine 3,5mm Buchse, die entweder mit Line-In oder Aux beschriftet ist. Sie finden diesen Anschlusses in der Nähe des Lautsprecheranschlusses.

    Der Line-In Eingang ist manchmal auch mit dem Symbol Line-In symbol gekennzeichnet, welches nicht mit dem Symbol Speaker symbol für den Lautsprecherausgang (der Pfeil zeigt nach Außen) verwechselt werden darf.

    Um von einem am Line-In angeschlossenen Abspielgerät aufzunehmen, wählen Sie im Sound Recorder als Quelle Line-In oder Auxiliary aus.

  • Laptops oder Notebooks

    Laptop

    Die meisten Laptops oder Notebooks besitzen nur eine 3,5mm Buchse, die mit Mic oder Mikrofon beschriftet ist. Diese befindet sich neben der identisch aussehenden Buchse für den Kopfhöreranschluss.
    Um von einem am Mikrofonanschluss angeschlossenen Abspielgerät aufzunehmen, wählen Sie im Sound Recorder als Quelle Mic oder Mikrofon aus.

    Tip Sollte Ihr Laptop oder Notebook (oder die zugehörige Dockingstation) ebenfalls über einen Line-In oder Aux-Eingang verfügen, sollten Sie diesen Anschluß bevorzugen. Wählen Sie hierzu im Sound Recorder als Quelle Line-In oder Auxiliary aus.

Der Stecker für die Eingangsbuchse des Computers muss ein Stereo 3,5mm Klinkenstecker sein, und so ähnlich wie derjenige der Computerlautsprecher aussehen:

Stereo Klinkenstecker
Bitte beachten Sie, dass dieser Stereo Klinkenstecker zwei Plastikringe besitzt, und nicht mit einem Monostecker mit nur einem Plastikring, verwechselt werden sollte:

Mono Klinkenstecker

Wenn Sie trotzdem einen Monostecker verwenden, führt dies dazu, dass Sie den Ton nach der Aufnahme nur in einem Lautsprecher (normalerweise links) hören.


Der Audioausgang des Wiedergabegerätes

Je nach Abspielgerät unterscheidet sich der Typ des Audioausgangs.
Normalerweise wird dieser mit Play-Out, Line-Out, Audio-Out oder etwas Entsprechendem beschriftet sein:

  • DIN-Anschlüsse
    Diese Anschlüsse finden Sie meist bei etwas älteren europäischen Fabrikaten, wie an diesem Uher Kassettendeck:

    Tape deck  DIN Stecker

  • RCA-Anschlüsse
    Diese Anschlüsse findet man an fast allen modernen Audiogeräten, wie an diesem JVC Kassettendeck:

    Cassette deck   RCA Stecker

  • Klinken-Anschlüsse
    Diese Anschlüsse findet man hauptsächlich an mobilen Geräten, wie z.B. an diesem Sony Minidisk Player:

    Minidisk player

    Stereo Klinkenstecker

Anschluss eines Plattenspielers

Sie benötigen einen Vorverstärker, um von einem Plattenspieler aufnehmen zu können.
Die Signalstärke eines Plattenspielers wird in den meisten Fällen zu gering sein, um direkt auf den Computer aufnehmen zu können (wie bei der Aufnahme einer Schallplatte auf Kassette).
Wenn Ihre Stereoanlage einen Phono-Eingang und einen Rec-Out-Ausgang hat, ist ein Vorverstärker (wie bei dem abgebildeten Kenwood Receiver/Verstärker mit einem angeschlossenen Technics Plattenspieler) bereits mit eingebaut:

Turntable   Detail

Vergessen Sie nicht das Erdungskabel des Plattenspielers an den Verstärker anzuschließen. Dieses Kabel entfernt unangenehmes Brummen (Niederfrequenzgeräusche), das der Tonabnehmer des Plattenspielers aufgenommen hat.

Sollte Ihre Stereoanlage keinen eingebauten Vorverstärker, oder keinen Rec-Out-Ausgang besitzen, können Sie sich einen Plattenspielervorverstärker für ca. 20 Euro in einem Fachgeschäft kaufen.


Welche Lösung gibt es, wenn das Abspielgerät nur über einen Kopfhöreranschluss oder Lautsprecherausgänge verfügt?

Manche Audiogeräte, wie z.B. portable Kassettenrekorder haben nur Anschlüsse für einen Kopfhörer bzw. Lautsprecher. Die Signalstärke dieser Ausgänge ist meist größer, als die für den Computer gewünschte. Noch dazu ist diese Signalstärke abhängig von der Lautstärkeeinstellung.
Bitte lassen Sie beim Anschluss dieser Geräte an Ihren Computer besondere Vorsicht walten.

Vor Anschluss des Kopfhörer- oder Lautsprecherausgangs an den Computer, vergewissern Sie sich unbedingt, dass der Lautstärkeregler Ihrer Stereoanlage auf sein Minimum eingestellt ist!

  • Kopfhörerausgang

    Sollte Ihr Abspielgerät einen Kopfhörerausgang besitzen, ist dieser gegenüber dem Lautsprecherausgang vorzuziehen.

    Anschließend müssen Sie mit der Lautstärke experimentieren, um herauszufinden, welche Einstellung das beste Ergebnis bewirkt. Die Kombination der Lautstärkeeinstellungen der Kopfhörer und des Aufnahmepegels im Sound Recorder entscheiden über das endgültige Resultat.

    Als Faustregel kann man sagen, dass sich der Aufnahmepegel im Sound Recorder Fenster an den lautesten Stellen des Musikstücks innerhalb des gelben Bereichs bewegen sollte.
    Um dies zu erzielen, stellen Sie die Lautstärkeregelung im Sound Recorder auf 75% ein. Dann erhöhen Sie langsam und vorsichtig die Kopfhörerlautstärke, bis sich der Aufnahmepegel im gelben Bereich bewegt.

    Sollten Sie die Kopfhörerlautstärke zu laut einstellen, wird dies egal wie niedrig Sie den Aufnahmepegel im Sound Recorder einstellen, zu verzerrten Aufnahmen führen.

  • Lautsprecherausgang

    Sollte Ihr Abspielgerät nur einen Lautsprecherausgang besitzen, müssen Sie sehr sehr vorsichtig beim Anschluss an Ihren Computer vorgehen.

    Für diese Art von Verbindung gibt es keine vorgefertigten Kabel zu kaufen. Wenn Sie diese Anschlüsse verwenden möchten, müssen Sie sich die dafür notwendigen Kabel selber fertigen.

    Lautsprecherausgänge sind dafür konzipiert, die Lautsprecher mit relativ hohen Signalpegeln anzusteuern. Es besteht die Gefahr, dass diese Signalpegel zu groß für Ihren Computer sind, wenn Sie die Lautstärke zu hoch eingestellt haben.
    Es besteht sogar die Gefahr, dass Sie mit diesen hohen Signalpegeln Ihre Soundkarte zerstören!

    Um die beste Aufnahmequalität zu erzielen, gilt die gleiche Faustregel, wie für den Anschluss des Kopfhörerausgangs.